Peter Kölbl

Peter Kölbl ist Dozent für Pädagogik, Medienpädagogik und Psychologie an der Akademie Schönbrunn.

Medien haben einen vielfältigen komplexen Einfluss auf unsere Kommunikation und damit auf das Leben in unserer Gesellschaft in allen sozialen Bereichen. Hier stellen sich mir unter anderem folgende Fragen: Was geht hier genau vor sich? Woran sind Veränderungen erkennbar? An welchen Stellen werden sie sichtbar? Und wie lässt sich die Veränderung erklären?

Als Dozent für Medienpädagogik habe ich ein inhaltliches Interesse daran, wie man Medien pädagogisch einsetzen und wie ich Fachkräfte für den Einsatz von Medien qualifizieren kann. Welche Nutzungsmöglichkeiten und Inhalte sind für Menschen mit Behinderung notwendig und sinnvoll? Wie kann man sie anregen, sich digitale Medien selbst nutzbar zu machen? Zu diesen Fragen kann ich etwas beitragen und erwarte mir aber auch Antworten der anderen Teilnehmenden. Wichtig an PADIGI ist mir außerdem, dass das Projekt eine Gelegenheit bietet, eine Umsetzung von Blended Learning zu begleiten und damit selbst erste Erfahrungen zu machen.

Darüber hinaus besteht der gesellschaftliche Mehrwert des Projektes darin, die Tragweite der technischen Entwicklung den Fachkräften etwas bewusster zu machen, sich mit ihnen über Medien auseinanderzusetzen und sie so an die Verantwortung bei der Anleitung von Menschen mit Behinderung im Mediengebrauch heranzuführen. Darin, Menschen mit Behinderung – soweit das möglich ist – den Zugang zu digitalen Medien zu eröffnen und so Isolation zu verhindern beziehungsweise zu reduzieren und ihnen neue, wertvolle Erfahrungen und Möglichkeiten zu vermitteln.