< Zurück

Sie sind an der Ziellinie angelangt! Inzwischen haben Sie Ihr Medienprojekt abgegeben und sich durch den vollständigen Kurs gearbeitet. Bevor Sie Inklusiv digital am dritten Präsenztag abschließen, gibt es hier eine letzte Online-Aufgabe zu erfüllen: Ihre Abschlussreflexion. Nach einem großen Vorhaben wie diesem Blended-Learning-Kurs, der Zeit, Mühe und Kreativität gefordert hat, ist es sinnvoll, die gesammelten Erfahrungen und Eindrücke Revue passieren zu lassen. Mit einer schriftlichen Reflexion können Sie sich gedanklich sortieren und wertvolle Erkenntnisse zusammentragen, auf die Sie auch nach dem Kursabschluss zurückblicken können.

Aufgabe: Reflektieren Sie Ihre Erfahrungen mit und Erkenntnisse aus dem Kurs.

Beantworten Sie die unten stehenden Fragen in ganzen Sätzen (kopieren und ausfüllen). Sie können gerne weitere Aspekte erläutern, die Sie reflektieren möchten.

Es kann hilfreich sein, nochmal einen Blick in Ihre Aufzeichnungen zu werfen. Wenn Sie Ihre Antworten zu den Kursaufgaben bisher noch nicht in einem gesamten Kursdokument zusammengetragen haben, ist jetzt ein guter Zeitpunkt dafür.

Für die Abgabe der Aufgabe haben Sie zwei Möglichkeiten:
Laden Sie hier entweder eine Textdatei (z. B. .pdf, .docx, .txt, .odt) hoch oder notieren Sie Ihre Antworten direkt im Textfeld. Speichern Sie Ihre Eingaben am besten zusätzlich in einem lokalen Textdokument ab, sodass Ihnen am Ende ein komplettes Kursdokument abgespeichert zur Verfügung steht.

Abschlussreflexion
  • Wie war meine Ausgangssituation, als ich den Kurs begonnen habe? Wo stehe ich heute?
  • Wie hat sich mein eigenes Medienhandeln verändert?
  • Wie hat sich mein Projekt entwickelt?
  • Welche Erkenntnisse nehme ich mit in meinen Arbeitsalltag und wie wirken sie sich auf mein Handeln aus?
  • Was waren meine größten Hürden?
  • Was sind meine größten Erfolge?